blumenkohl-kochen.de

blumenkohl kochen

wie man blumenkohl kochen kann, möchte ich nachfolgend anhand meines hausrezepts beschreiben.

diese art der zubereitung hat zwei vorteile: es werden keine wertvollen inhaltsstoffe mit dem kochwasser weggeschüttet und man sieht, was man verarbeitet. schmutz kann entfernt werden, bevor er in den topf gelangt.

blumenkohl gekocht

zutaten

  1. 1/2 blumenkohl (350 g)
  2. wasser (50 ml)
  3. butter
  4. sauerrahm (1 gehäufter esslöffel)
  5. apfelessig (1 teelöffel)
  6. je eine prise salz, pfeffer, muskatnuss, kümmel (gemahlen), zucker
  7. kräuter (z. b. schnittlauch, petersilie, schnittsellerie)

zubereitungszeit

15 bis 20 minuten. die eigentliche garzeit liegt zwischen 10 und 15 minuten.

zubereitung

den strunk und die blätter entfernen und den blumenkohl waschen. dafür halte ich ihn mit der strunkseite nach oben unter den wasserhahn. abtrocknen kann man ihn mit einem handtuch oder küchenkrepp.

strunk

anschließend werden die röschen auf ca. ein viertel ihrer größe geschnitten und von ihren stängeln getrennt.

blumenkohl schneiden

danach werden zuerst die stängel in etwas butter angeschwitzt. sobald sie beginnen, sich goldgelb zu färben, kommen die röschen für ca. zwei bis drei minuten dazu.

dann wird der angeschwitzte blumenkohl mit dem wasser und dem apfelessig abgelöscht und erhält eine prise salz.

das ganze darf nun bei mittlerer hitze und leicht geöffnetem deckel für ca. zehn minuten garen.

zum schluß werden die fein geschnittenen kräuter sowie der sauerrahm untergehoben und der blumenkohl mit den restlichen gewürzen abgeschmeckt.

dieses rezept lässt sich beliebig variieren. wer es gerne etwas deftiger mag, verwendt zum anschwitzen ausgelassenen schinkenspeck und gibt noch eine kleine zwiebel dazu.

statt des apfelessig kann man auch zitronensaft verwenden.

auf diese art kann man auch blumenkohl kochen, den man anschließend weiterverarbeiten möchte, zum beispiel zu salat. dann lässt man essig und co. weg und gart ihn nur mit einer prise salz und ca. der hälfte wasser. nach dem abkühlen lässt er sich wie gewünscht verarbeiten.

links